Verwandte Videos

8. April 2014

Als im Frühjahr 2013 in Zypern das Bail-in zum ersten Mal zur Anwendung kam, begann eine neue Phase des Zusammenbruchs des gesamten Weltfinanzsystems. Aufwärts ging es in der transatlantischen Welt schon lange nicht mehr, aber inzwischen ist das Tragkabel dieses Systems gerissen und der Fahrstuhl rast samt seinen Fahrgästen in die Tiefe – mit diesem Bild beschrieb Lyndon LaRouche die gegenwärtige Lage der Dinge. Die gewaltige Gefahr eines thermonuklearen Vernichtungskrieges hat genau damit zu tun.


Links:

20. März 2014

Es ist der BüSo-Kampagne "Stoppt den dritten Weltkrieg" zu verdanken, daß diese Gefahr trotz der stark kontrollierten Medienlandschaft in Deutschland diskutiert wird. Doch das reicht nicht! Wir müssen hier in Deutschland mit dafür sorgen, daß eine tatsächliche Friedensordnung geschaffen wird. Nicht nur darf der Weltkrieg nicht stattfinden, auf den wir zusteuern und der mit Sicherheit zum Einsatz von thermonuklearen Waffen und damit das Ende der Menschheit bedeuten würde.

31. Januar 2014

Die BüSo-Bundesvorsitzende Helga Zepp-LaRouche diskutiert mit BüSo-Kandidaten die strategische Lage und die Lösungen und Konzepte, die umgesetzt werden müssen, um die Welt aus der Krise in eine bessere Zukunft zu bringen.

2. April 2014

Helga Zepp-LaRouches Rede bei einer Veranstaltung der BüSo Berlin am 1. April 2014.

Transkript

6. Februar 2014

Stefan Tolksdorf führte dieses Interview mit Helga Zepp-LaRouche bereits am 3. Februar.

25. Januar 2014

Zeus und Prometheus. Die beiden Gestalten sind nicht nur unvereinbar – sie schließen sich gegenseitig aus. Der mythologische und metaphorische Zeus, der die Menschheit vernichten wollte, erhebt heute wieder sein Haupt – in Gestalt der grünen Politik der Entvölkerung und in der Gefahr eines thermonuklearen Vernichtungskrieges. Martin Luther King sagte einmal, nur wenn es dunkel genug sei, könne man die Sterne sehen.

Teaser: Interview mit Hagen Husgen, Vorstand der GdP Sachsen
17. Oktober 2011

Der Vorstandsvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei Sachsen, Hagen Husgen, sprach mit Karsten Werner über die brutalen Auswirkungen der Sparpolitik und erklärt die Unterstützung seiner Gewerkschaft für das Trennbankensystem.

Sehen Sie das ganze Interview hier!