Verwandte Videos

23. Juli 2014

Karsten Werner, Spitzenkandidat der BüSo bei den kommenden Landtagswahlen in Sachsen, stellt die beiden völlig gegensätzlichen Entwicklungen dar, die die strategische Weltlage derzeit bestimmen.

1. Juli 2014

Der täglich wachsende Widerstand in den USA gegen Obamas kontinuierliches Ignorieren so gut wie aller von der Verfassung vorgeschriebenen Regeln und Prinzipien, kommt keinen Augenblick zu früh. Die eskalierende Konfrontation seitens der USA, der NATO und der EU gegen Russland und China, droht die Welt in einen dritten thermonuklearen Weltkrieg zu ziehen.


Links

„Was wusste der Präsident und wann wusste er es?“ Präsident Obamas Nixon-Augenblick ist da
von Helga Zepp-LaRouche, 28. Juni 2014, bueso.de

6. Juni 2014

Mit den Worten “Das Imperium bröckelt” beschrieb Helga Zepp-LaRouche die Lage nach der Europawahl. Jacques Attalis Warnung vor dem ganz großen Crash, die am 26. Mai erschien, war mit Sicherheit schon vor Ablauf der Wahlen geschrieben und den Eliten in Europa durchaus bekannt.


Links

La prochaine crise : en 2015 ?
von Jacques Attali, L'Express, 26. Mai 2014

Das Imperium bröckelt! Die Zukunft der europäischen Nationen vom Atlantik bis zum chinesischen Meer!

4. Juli 2014

Beim kurzfristig einberufenen Treffen der Außenminister der Organisation Amerikanischer Staaten in Washington, D.C. stellten sich am Donnerstag nachmittag alle beteiligten Staaten – mit Ausnahme der USA und Kanadas – hinter Argentinien.


Links

Dringender Appell an die europäischen Regierungen: Seid Ihr für Argentinien - oder für die kriminellen Spekulanten?
1. Juli 2014, bueso.de

28. Juni 2014

Gefährlich ist die Lage, in der sich unsere Welt gerade befindet mit Sicherheit. Gleichzeitig wird aber auch sehr deutlich, worum es geht: Wird die Finanzoligarchie sich durchsetzen, was das Ende für die Zivilisation und vielleicht der Menschheit bedeuten würde, oder werden sich die Kräfte durchsetzen, die für den Aufbau einer neuen gerechten Weltwirtschaftsordnung kämpfen?

27. Mai 2014

Das transatlantische Finanzsystem geht in eine neue Phase der Desintegration -- und mit der verpassten Chance, bei der EU-Wahl einen wirklichen Kurswechsel gegen Krieg und für eine neue gerechte Weltwirtschaftsordnung zu signalisieren, wird der realwirtschaftliche und moralische Verfall im Westen sich fortsetzen.

Das Kreditsystem - Teil II: Franklin Roosevelts Kreditanstalt für Wiederaufbau
5. Dezember 2011

Als Franklin Roosevelt im März 1932 sein Amt als Präsident antrat, steckte seine Nation in der schwersten Krise seit ihrer Gründung. Roosevelt löste sie nicht durch Entschlossenheit allein, sondern vor allem dadurch, daß er sich völlig vom Monetarismus abwandte. Es war Roosevelts hamiltonsche Kreditpolitik, die die USA ins 20. Jahrhundert brachte und zur fortschrittlichsten Nation der Weltgeschichte machte.

Seine anti-imperiale Absicht war dabei alles entscheidend, denn wie bei der Reconstruction Finance Corporation nutzte Roosevelt oft dieselben Instrumente, die auch seinem Vorgänger Hoover zur Verfügung standen – doch mit völlig anderem Resultat.

Teil I: Einführung
Teil II: Franklin Roosevelts Kreditanstalt für Wiederaufbau
Teil III: Das Amerikanische System in Deutschland
Teil IV: Hamiltons Nationalbank