Verwandte Videos

17. Mai 2016

Demo – Wir sind Deutschland • Versammlung auf dem Kornmarkt in Bautzen • 17. April 2016

24. Februar 2016

Frage 1: Die Lage in Syrien

BüSo-Bundesvorsitzende Zepp-LaRouche begrüßt russische-US-Waffenstillstandsvereinbarung als unverzichtbare Grundlage für regionalen Wiederaufbau und Lösung der Flüchtlingskrise.

Zur ganzen Sendung: Webcast mit Helga Zepp-LaRouche – 24. Februar 2016.

11. Dezember 2015

Interview mit dem dänischen Russland-Spezialisten Jens Jørgen Nielsen. Er war in der dänischen Botschaft in Estland (1992-1997) und als Korrespondent der dänischen Tageszeitung (Politiken) in Moskau (1997-2000) tätig.

1. März 2016

Veranstaltung der BüSo in Stuttgart • 25 Februar 2016

Die akute Zuspitzung mehrerer tiefgreifender Krisen (Banken und Flüchtlingströme vor allem) zur gleichen Zeit ist ein Weckruf, daß mit den bisher praktizierten politischen Herangehensweisen keine wirkliche Lösung der großen Probleme gefunden werden kann. Große Krisen verlangen nach großen Lösungen. Der Aufbruch zu neuen Prinzipien der Wirtschafts- und Finanzpolitik wird zu einer unmittelbaren Dringlichkeit.

13. Januar 2016

Zu Beginn dieses neuen Jahres wird über die Richtung entschieden, in welche die Zivilisation gehen wird: In ihre eigene Vernichtung oder in eine Renaissance der Vernunft. Das letztere läßt sich allerdings nur umsetzen mit einem grundlegenden Paradigmawandel, einer radikalen Abkehr von der derzeitigen Politik und der Rückbesinnung auf die Prinzipien des internationalen Völkerrechts.

6. Dezember 2015

Stephan Ossenkopp spricht mit Ulf Sandmark, Mitautor von Das Phönix-Projekt: Syrien neu erschaffen, nach dessen Rückkehr aus Syrien über die Lage dort und wie durch das chinesische Projekt der Neuen Seidenstraße eine echte Zukunftsperspektive geschaffen werden kann.

Film zum 11. September: »10 Years Later«
26. Dezember 2011


Sehen Sie den gesamten Film »10 Years Later« hier.


Aus Lizenzgründen können wir den gesamten Film nicht auf unserer Homepage veröffentlichen.


Zum Jahrestag der Anschläge vom 11. September 2001 hatte das LaRouche Political Action Committee den Film 10 Years Later produziert, der Ursachen und Urheber dieses horrenden Terrorangriffs - sowie den Konsequenzen für heute - nachgeht.

Die Vereinigten Staaten sind 10 Jahre später im Paradigma des nie endenden "Kriegs gegen den globalen Terror", der von den Neocons der Bush-Administration losgetreten wurde, gefangen. Durch Präsident Barack Obama sind alle Aspekte dieses Paradigmas gefestigt worden: Folterpraktiken, Verschleppungen, Inhaftierungen ohne Recht auf Gerichtsverfahren, außergerichtliche Tötungen durch Drohnen, und, darüber hinaus, imperiale Kriege in völliger Mißachtung des Kongresses, der amerikanischen Verfassung und des Völkerrechts. Die USA sind unter Präsident Obama näher denn je daran, vollkommen zu kollabieren und in die Barbarei einer faschistischen Diktatur zu verfallen.

Acht Monate vor dem 11. September 2001 warnte Lyndon LaRouche vor der Gefahr eines Reichstagsbrandszenarios in den USA. Durch einen solchen Staatsstreich würden die Machthaber während der Wirtschafts- und sozialen Krise mit diktatorischen Mitteln die Kontrolle behalten, die ihnen sonst aus den Händen gleiten würde. Die Folgen dieser Geschichte setzen sich bis heute fort.

Schauen Sie sich diesen Film an, und verbreiten Sie ihn weitmöglichst!