Verwandte Videos

21. Juli 2012 •
6:09

Min

Wir veröffentlichen hier trotz einiger Verzögerung Peter Martinsons Wetterbericht vom 30. Juni. Die Berichterstattung über die extremen Wetterphänomene geht in deutschen Medien bisher immer noch nicht über die Beschreibung bestimmter Phänomene hinaus. Was unternommen werden kann und muß, um sich vor den Naturgewalten zu schützen, wird überhaupt nicht diskutiert.

Die nächste Sendung wird hier in Kürze folgen.

16. April 2012 •
3:48

Min

Es könnte sein, dass die Sonne der Galaxie das Steuer übergibt! Die Sonne hat zwar das bisher größte Forebush-Minimum von kosmischer Strahlung in diesem Sonnenzyklus verursacht, das womöglich die Hitzwille vom März in den USA verursacht hat, aber dennoch scheint die Sonne in ein Aktivitatsminimum überzugehen. Außerdem schlingt sich der polare Jetstream über Nordamerika in einem weiten Bogen, was nicht nur für enorme Temperaturschwankungen zwischen verschiedenen Gebieten der USA sorgt, sondern auch heftige Stürme im Landesinneren erzeugt.

5. April 2012 •
31:13

Min

Am 15. Februar 2012 führte Toni Kästner ein Interview mit Prof. Alan Harris, Leiter des NEOShield-Projekts am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR). Das NEOShield-Projekt ist ein vom DLR geleitetes internationales Forschungsprogramm zur Abwehr von Asteroiden. Prof. Harris spricht außerdem über die Notwendigkeit und einige der unerschöpflichen, faszinierenden Möglichkeiten der Raumfahrt für die Menschheit.

12. Mai 2012 •
5:38

Min

Die Sonne ist wieder recht launisch geworden, hat zwar viele Sonnenflecken, die aber alle recht schwach sind. Alle, außer dem Megaflecken, der gerade ins Blickfeld der Erde rotiert. Das Wetter auf der Erde ist auch recht launisch. Alle großen Luftströmungsfelder befinden sich in ihrer neutralen Phase. Langzeitprognosen sind deswegen alles andere als einfach.

14. April 2012 •
28:20

Min

In diesem metaphorischen Bereich liegt die höchste Wahrheit, die der Mensch in Erfahrung bringen kann. Dieses Hervorbringen von neuen Ideen -- wahre menschliche Kreativität -- besteht nicht in dem Wandel von einem geistigen Zustand in dem eines neuen, höherliegenden. Stattdessen muss man sagen: es ist dieser Zustand selbst. Dieser Prozess ist die Substanz des menschlichen Lebens.

3. April 2012 •
5:18

Min

Das Wetter, das wir auf der Erde erleben, ist immer ein Ausdruck von Veränderungen im ganzen Sonnensystem. Wetter auf der Erde passiert nicht von allein; Veränderungen passieren immer im ganzen. In diesem Wetterbericht werden wir sehen, wie die gesteigerte Sonnenaktivität vom März 2012 im Zusammenhang mit dem Ausbruch von Erdbeben entlang der amerikanischen Pazifikküste, sowie von Tornados und Hitzewellen in den USA, steht.

Der galaktische Wetterbericht - 20. April 2012
23. April 2012

Die Sonne ist plötzlich wieder aus dem Schlummer erwacht. Man sollte jedoch nicht vergessen, dass die Sonne gerade in ein Aktivitätsminimum eintritt, welches mehrere Jahrzehnte andauern und damit selbst das Maunder-Minimum gegen Ende des 17. Jahrhunderts in den Schatten stellen könnte. Die ideale Zeit also, mit der Kolonisierung des inneren Sonnensystems und den Vorbereitungen, nach den Sternen zu greifen, zu beginnen.