Soll der ESM die Diktatur krimineller Großbanken zementieren? — Mit uns nicht!
16. Juli 2012

Das Ausbrechen des LIBOR-Skandals, bei dem es um betrügerische Zinsmanipulationen geht, die sich auf Finanzgeschäfte im Volumen von weltweit 360 Billionen Dollar pro Tag auswirken, hat eine solche Welle von Strafermittlungen und Entschädigungsklagen ausgelöst, daß jetzt selbst die Sprachrohre der Londoner City die Rückkehr zum Glass-Steagall-Trennbankensystem fordern. Die Konsequenz muß sein, auch den „Rettungspaketen“ ein Ende zu setzen und den ESM fallenzulassen.