Verwandte Videos

17. Februar 2015

Welt ohne Filter, 17. Februar 2015

Mit dem Bild, wir säßen “auf einem Pulverfaß auf einem Vulkan”, beschrieb Helga Zepp-LaRouche in einer Diskussion am Montag Abend den Zustand der Welt. Wir stehen einerseits am Rande der möglichen thermonuklearen Vernichtung allen Lebens auf dieser Welt – und auf der anderen Seite droht der unkontrollierte Kollaps des mit Derivaten völlig überdehnten Finanzsystems selbst, zu Chaos oder Krieg zu führen. Die Existenz der Menschheit und allem, was in jahrtausendelanger Arbeit und Entwicklung der Zivilisation errungen wurde, steht auf dem Spiel.

31. Januar 2015

Am 27. Januar 2015 stellte Frau Zepp-LaRouche bei einem Seminar in Berlin die neue EIR-Studie „Die Neue Seidenstraße wird zur Weltlandbrücke“ vor. Der Bankrott des jetzigen Finanzsystems und die daraus erwachsende akute Gefahr eines thermonuklearen Krieges, so Frau Zepp-LaRouche, mache ein völlig neues Paradigma in den internationalen Beziehungen notwendig. Dieses neue Paradigma besteht schon in Form der BRICS-Staaten, denen sich viele andere Nationen aus dem Entwicklungssektor angeschlossen haben.

Welt ohne Filter - 16. Oktober 2012
16. Oktober 2012

Warum befürworten nur so viele Menschen einen Krieg gegen Syrien? Warum sind gerade in Deutschland so viele Stimmen dafür? will uns das die Presse nur weismachen? Robert Gates, ehem. Verteidigungsminister USA, warnte nochmal eindringlich. Denn leider ist die US-Regierung einer der größten Mobiliserer für einen Krieg, wohingegen der Generalstab und auch viele Teile der Geheimdienste die größten Mobiliserer dagegen sind. Aus Europa erwartet man scheinbar nur Zustimmung - egal was passiert.

Auch ist vor diesem Hintergrund die Entscheidung des Nobelpreiskomitee nicht nur unverständlich sondern auch folgerichtig da sie 2009 den Preis an Barack Obama verliehen haben - der ja nu wirklich kein Friedensstifter ist.