Helga Zepp-LaRouche

Artikel • Videos • Aufsätze • Email

9. März 2008 •

Artikel

Inflation frißt Löhne und Renten: Widerstand gegen EU-Vertrag wächst!

„Man kann einen Teil des Volkes die ganze Zeit täuschen, und das ganze Volk einen Teil der Zeit. Aber man kann nicht das ganze Volk die ganze Zeit täuschen." - Abraham Lincoln.

Von Helga Zepp-LaRouche

23. Februar 2008 •

Aufsatz

Als die Regierungschefs am 13. Dezember 2007 in Lissabon den nach dieser Stadt benannten EU-Vertrag unterzeichneten, waren sie sich einig, diesen Vertrag, der zu 95 Prozent mit der 2005 in Referenden in Frankreich und Holland gescheiterten EU-Verfassung übereinstimmt, schnellstmöglich und ohne viel Aufhebens in den Parlamenten ratifizieren zu lassen. Ganz offensichtlich teilten sie die Auffassung, die Frankreichs Präsident Sarkozy am 14. November in einem geschlossenen Treffen mit Mitgliedern des Europa-Parlaments in Straßburg vertreten hatte: Referenden seien gefährlich, so Sarkozy, sie gingen in allen Staaten verloren, in denen sie abgehalten würden, weil eine tiefe Kluft zwischen der Bevölkerung und den Regierungen bestehe.

19. Februar 2008 •

Transkript

Folgender Auszug einer Rede von Helga Zepp-LaRouche auf einer Konferenz in München handelt von der Verfassungswidrigkeit des sogenannten Vertrags von Lissabon, durch dessen Ratifizierung die Regierung das Volk hintergehen will. Zepp-LaRouche schildert, warum der EU-Vertrag das Grundgesetz - und damit die Maßnahmen zum Schutze des Gemeinwohls - außer Kraft setzen würde.

Die gesamte Rede finden Sie hier.

Von Helga Zepp-LaRouche

18. Februar 2008 •

Transkript

Die folgende Rede hielt Helga Zepp-LaRouche auf der gemeinsamen Konferenz der Bürgerrechtsbewegung Solidarität (BüSo) und des Fusions-Energie-Forums (FEF) am 13. Februar in München.

Von Helga Zepp-LaRouche

Liebe Gäste, sehr verehrte Mitglieder der BüSo - und diejenigen, die noch nicht Mitglieder sind, können das ja vielleicht noch später heute abend werden.

5. Februar 2008 •

Artikel

Von Helga Zepp-LaRouche

26. Januar 2008 •

Artikel

Von Helga Zepp-LaRouche

Nun kann die Welt erleichtert aufatmen! Es gibt gar keine systemische Krise des Finanzsystems, sondern der weltweite Börsenkrach am Montag wurde von einem Einzeltäter ausgelöst, der die französische Bank Société Générale im Laufe eines Jahres um 4,9 Milliarden Euro betrogen und dabei alle Kontrollmechanismen, die normalerweise schon bei 100-200 Millionen in Kraft treten, ausschalten konnte! Und der arme Kerl wollte sich gar nicht bereichern, sondern verzockte 5 Milliarden, weil er vom Tod seines Vaters traumatisiert war!