Nachrichten

Neueste Nachrichten

Artikel

Donnerstag, 26. Juni 2014 - 16:34

Sachsen – das Tor zum Osten: Die Eurasische Landbrücke wird Realität!
Rahmenbedingungen für eine produktive Zukunft
Mit der Entscheidung Chinas zur Verwirklichung des Projekts der Neuen Seidenstraße sowie der Bildung der Eurasischen Union durch Rußland, Kasachstan und Weißrußland haben diese Nationen auch für Europa und Deutschland eine Alternative zur Konfrontationspolitik der bankrotten transatlantischen Welt geschaffen. Für diese Politik eurasischer Entwicklung durch kontinentverbindende Infrastrukturkorridore hat die BüSo seit ihrer Gründung Anfang der 90er Jahre mit detaillierten Programmen unter dem Namen Weltlandbrücke mobilisiert, angefangen mit dem „Produktiven Dreieck Paris-Berlin-Wien“.

Artikel von Zepp-LaRouche

Dienstag, 13. Mai 2014 - 14:49

Liebe Wähler!

Das übliche, von den Mainstream-Medien vorgegebene Argument, man verschenke seine Stimme, wenn man eine „kleine“ Partei wie die BüSo wähle, ist dieses Mal falscher als je zuvor. Das Karlsruher Verfassungsgericht hat die bisherige Drei-Prozent-Hürde als verfassungswidrig aufgehoben. Damit entfällt das ohnehin nur eingeflüsterte Argument, daß man „das kleinere Übel“ wählen müsse, wenn man die abgegebene Stimme nicht verschenken wolle.

Denn es gibt in dieser existentiellen Krise kein kleineres Übel, es gibt nur sehr gut oder sehr übel.

Dienstag, 15. April 2014 - 19:46

Hier geht's zum gestern - gleich mehrfach gesendeten - Interview mit der "Seidenstraßenlady" Helga Zepp-LaRouche in der populärsten Talkshow des chinesischen englischsprachigen Fernsehkanals CCTV-9. Es folgt eine Zusammenfassung des Interviews, das während des kürzlichen China-Besuches von Frau Zepp-LaRouche aufgenommen wurde.

Artikel

Donnerstag, 10. April 2014 - 11:19

Von Katarzyna Kruczkowski - Zuspitzung der Weltkriegsgefahr mit einem sich schnell verbreitenden Flächenbrand von Chaos, Gewalt und drohender Unregierbarkeit in Südwestasien und Nordafrika, eine sich immer weiter ausufernde Finanzzusammenbruchskrise, Hyperinflation, erschreckende Zahlen der Arbeitslosigkeits-, Armuts- und gar Selbstmordraten in Europa und keinerlei Aussicht auf eine optimistische Zukunftsperspektive: Wie kann man da in sich selbst die Kraft finden, mit einer solchen Realität fertig zu werden und optimistisch eine Mobilisierung in Gang bringen, um die Gefahr abzuwenden?

Artikel

Freitag, 20. Juni 2014 - 10:04

Anläßlich seines 30jährigen Bestehens veranstaltete das Schiller-Institut in New York am 15.6. eine internationale Konferenz zur weltweiten strategischen Lage, an der wichtige Vertreter der amerikanische Opposition gegen den Kriegskurs der Regierung Obama teilnahmen. Ein Bericht von Nancy Spannaus

Nun kommt die Schillerzeit:
Schaffen wir eine Welt ohne Kriege!

Montag, 12. Mai 2014 - 11:40

Die BüSo ist mit ihrer gemeinsamen Liste für alle Bundesländer bundesweit wählbar! So finden Sie die BüSo bei der Europawahl auf Ihrem Stimmzettel:

Listenplatz 17
Sachsen

Listenplatz 18
Bayern, Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland-Pfalz, Mecklenburg-Vorpommern, Thüringen, Schleswig-Holstein

Listenplatz 19
Berlin, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Hamburg, Niedersachsen, Bremen, NRW , Saarland

Freitag, 18. April 2014 - 17:22

Jacques Cheminade, Präsident der Partei Solidarité et Progrès und ehemaliger Präsidentschaftskandidat in Frankreich, gab am. 18.4. die folgende Unterstützungserklärung für die Europaliste der Bürgerrechtsbewegung Solidarität ab:

Die BüSo-Liste ist die Zukunft Europas

Donnerstag, 10. April 2014 - 11:21

In einem Interview mit der Chefredakteurin des Wissenschaftsmagazins Science, Marcia McNutt, das am 3. April veröffentlicht wurde, ging Chinas Premierminister Li Keqiang auf die Bedeutung des chinesischen Weltraumprogramms ein. „In letzter Analyse haben Chinas bemannte Weltraummissionen und die Mondsonden einen doppelten Zweck“, sagte Li. „Erstens, um den Ursprung des Universums und das Mysterium des menschlichen Lebens zu erforschen, und zweitens, den äußeren Weltraum friedlich zu nutzen. China ist ein großes Land mit 1,3 Milliarden Menschen.

Artikel

Samstag, 5. April 2014 - 13:11

„Wenn man normalerweise in Deutschland über die politische Lage redet, hat man immer nur Düsteres zu berichten. Aber ich bin eigentlich der Meinung, daß ich mit den Entwicklungen, die in den letzten Tagen, vielleicht auch Wochen stattgefunden haben, zum ersten Mal seit langer Zeit die Perspektive sehe, daß Deutschland wirklich etwas in der Geschichte bewegen kann.“ Mit diesen Worten leitete Helga Zepp-LaRouche, die Bundesvorsitzende der BüSo, ihre Rede bei der Europa-Wahlveranstaltung in Berlin ein.