Nachrichten

Neueste Nachrichten

Artikel

Donnerstag, 30. Juli 2015 - 12:38

Am 29. Juli feierte der griechische Widerstandskämpfer und international bekannte Komponist Mikis Theodorakis seinen 90. Geburtstag, der mit vielen Veranstaltungen, Konzerten und Artikeln international begangen wurde. Der folgende Artikel erschien dazu in der Wochenzeitung Neuen Solidarität.

Warum die Griechen Mikis Theodorakis und seine Musik lieben

Samstag, 20. Juni 2015 - 11:31

Das Schiller-Institut veranstaltete am 13. und 14. Juni in Paris eine internationale Konferenz zum Thema „Wiederaufbau der Welt in der BRICS-Ära“.

Ein Bericht von Christine Bierre und Alexander Hartmann

Am 13. und 14. Juni sprachen in Paris hochrangige Vertreter aus drei der fünf Länder der BRICS-Gruppe (Brasilien, Rußland, Indien, China und Südafrika) und mit ihr kooperierender Staaten auf einer außergewöhnlichen internationalen Konferenz des Schiller-Instituts mit dem Titel „Wiederaufbau der Welt in der BRICS-Ära“.

Artikel von Zepp-LaRouche

Mittwoch, 17. Juni 2015 - 12:54

Die folgende Rede hielt Helga Zepp-LaRouche, die Bundesvorsitzende der BüSo und Präsidentin des Schiller-Instituts, zur Eröffnung der internationalen Konferenz des Schiller-Instituts am 13. und 14. Juni 2015 in Paris, an der über 500 Gäste aus aller Welt teilnahmen.

Freitag, 24. April 2015 - 12:01

Der Kampf für eine neue, gerechte Weltwirtschaftsordnung seit der legendären Bandung-Konferenz im Jahre 1955, geht heute, sechzig Jahre später, in seine entscheidende Phase. Bandung war der Anfang eines Prozesses aus dem sich 1961 die Bewegung der blockfreien Nationen bildete. Während in den zwei Entwicklungsdekaden der 50er und 60er Jahre moderate Verbesserungen in vielen Entwicklungsländern erreicht wurden, kam dieser Prozeß mit dem Ende des Bretton Woods Systems Anfang der 70er Jahre zum Erliegen.

Mittwoch, 1. April 2015 - 21:05

Das diesjährige Boao Forum für Asien (BFA), das vom 26. bis 29. März auf der chinesischen Inselprovinz Hainan stattfand, war der Fokus für Chinas Mobilisierung der Projektes der Neuen Seidenstraße (in China „Ein Gürtel, eine Straße“ genannt) für Asien und die ganze Welt.

Artikel von Zepp-LaRouche

Samstag, 25. Juli 2015 - 19:20

Die Enthüllungen über die tiefe Affinität zwischen zahlreichen Mitgliedern der britischen Monarchie und Adolf Hitler gehören angesichts der zentralen Rolle, die die britische Politik sowohl bei der Durchsetzung der brutalen Austeritätspolitik in ganz Europa, als auch in der Konfrontation gegenüber Rußland und China spielt, zu den wichtigsten strategischen Entwicklungen der Gegenwart.

Donnerstag, 18. Juni 2015 - 20:29

Am 13. und 14. Juni sprachen in Paris hochrangige Vertreter aus drei der fünf Länder der BRICS-Gruppe (Brasilien, Rußland, Indien, China und Südafrika) und mit ihr kooperierender Staaten auf einer außergewöhnlichen internationalen Konferenz des Schiller-Instituts mit dem Titel „Wiederaufbau der Welt in der BRICS-Ära“.

Dienstag, 12. Mai 2015 - 9:39

Anläßlich der Feiern zum 70. Jahrestag des Sieges im Zweiten Weltkrieg veröffentlichte die russische Nachrichtenagentur Sputnik am 9.5. ein Interview mit Lyndon LaRouche unter der Überschrift: „Sowjetische Armee verteidigte im 2. Weltkrieg die Zivilisation – Lyndon LaRouche“.

Untertitel: Der achtmalige US-Präsidentschaftskandidat sagte, die Rolle der sowjetischen Verteidigung der Zivilisation in der Zeit des sogenannten Zweiten Weltkrieges bleibt ein entscheidendes Element eines Kampfes für die ganze Menschheit.

Donnerstag, 2. April 2015 - 14:03

Vor mehr als 400 Jahren warnten zwei konfuzianische Gelehrte, daß die Werke des Konfuzius und seiner Nachfolger niemals vollständig herausgegeben worden seien und deshalb in Gefahr gerieten, ganz verloren zu gehen. Im Gegensatz dazu stünden Taoisten und Buddhisten ihre jeweiligen Gesamtausgaben zur Verfügung.

Artikel von LaRouche

Dienstag, 17. März 2015 - 16:56

Der Beitrag, der in der Rede des deutschen Außenminister Frank-Walter Steinmeier am 12. März 2015 [vor der Denkfabrik CSIS in Washington] zum Ausdruck kam, ist lobenswert, wird aber dennoch in wesentlichen Aspekten den eigentlichen Erfordernissen nicht gerecht. Ich werde daher im folgenden den notwendigen Ansatzpunkt darlegen.