Nachrichten

Neueste Nachrichten

Montag, 20. April 2015 - 17:24

Der jüngste halbjährliche „Globale Kapital-Index“, den der Vizechef der US-Einlagenversicherung (FDIC) Thomas Hoenig am 2. April 2015 veröffentlichte, zeigt klar, daß alle internationalen Großbanken bei realistischer Beurteilung ihrer Eigenkapitalbasis insolvent sind. Aus den offiziellen Berichten der USA und der EU (Basel-Reglement) geht dies nicht hervor, weil dort Derivate und andere außerbilanzliche Verpflichtungen nicht berücksichtigt werden.

Mittwoch, 8. April 2015 - 16:29

In einem Interview mit Star TV erklärte der griechische Verteidigungsminister Panos Kammenos, die Gläubiger Griechenlands wollten, ihrem Verhalten zufolge, keine Einigung. Wie die englischsprachige Enikos.gr-Webseite berichtetet, habe Kammenos betont, daß „die Souveränität des Landes, seine Rohstoffvorkommen, Häuser und Geschäfte von griechischen Bürgern nicht verpfändet würden.“ Die griechische Regierung sei bereit zu einem „ehrenhaften Kompromiss“ mit den Gläubigern, aber gegenwärtig fehle dieses Element auf deren Seite.

Montag, 23. März 2015 - 19:12

Der frühere Gouverneur des US-Bundesstaats Maryland, Martin O’Malley, ein möglicher Präsidentschaftskandidat der Demokratischen Partei 2016, intensiviert seine Kampagne für eine strikte Glass-Steagall-Bankentrennung. Im Rahmen eines Aufenthalts in Iowa, wo traditionell die ersten Vorwahlen für die Präsidentschaft stattfinden, veröffentlichte er am 20.3. unter dem Titel „Verhindert einen neuen Crash, reformiert die Wall Street“ einen Beitrag im Des Moines Register, der wichtigsten Tageszeitung des Bundesstaats.

Montag, 16. März 2015 - 19:19

Ein möglicher Kandidat für die US-Präsidentschaftswahl 2016 hat in der letzten Woche mit seinen Reden und Interviews der Wall Street einen Schock versetzt. Auf die Frage, was das wichtigste wäre, was er als Präsident tun würde, um das Einkommen der arbeitenden Bevölkerung wieder zu verbessern und die Einkommensschere zu verkleinern, antwortete der frühere Gouverneur des Staates Maryland und Bürgermeister von Baltimore, der Demokrat Martin O’Malley, kurz und bündig: „Glass-Steagall wieder einführen.“

Montag, 9. März 2015 - 19:38

Mit dem Liquiditätspumpen der EZB (1 Bio. € ) und dem ersten „Bail-in“ im Fall der österreichischen „Bad Bank“ HETA hat eine neue Phase der EU-Politik begonnen. Beides soll dazu dienen, das System zu retten, hat aber ein großes zerstörerisches Potential: wenn die EZB-Politik fortgesetzt wird, wird sie den Geldwert ruinieren, und dieser „Bail-in“ wird laut Warnungen etlicher Analysten unmittelbar Rückwirkungen auf den Anleihenmarkt haben.

Artikel von Zepp-LaRouche

Samstag, 11. April 2015 - 12:27

Die Entschlossenheit, mit der sich insgesamt 50 Staaten trotz des massiven Widerstands der USA dazu bekannt haben, Gründungsmitglieder bei der von China initiierten Asiatischen Infrastruktur-Investitionsbank (AIIB) sein zu wollen, demonstriert, daß die strategischen Gezeiten dabei sind, sich fundamental zu wenden.

Dienstag, 31. März 2015 - 12:31

Die Ankündigung des früheren Gouverneurs von Maryland, Martin O’Malley, vor zwei Wochen, daß er die Wiederherstellung des Glass-Steagall-Trennbankengesetzes zu einem zentralen Thema seines Präsidentschaftswahlkampfs machen werde , lässt die Großbanken der Wall Street in Panik ausbrechen. Es gibt Treffen, um eine Gegenstrategie auszuarbeiten, wobei demokratischen Kongreßkandidaten mit Spendenentzug im Wahlkampf gedroht wird, wenn sie Glass-Steagall zum Thema machen.

Montag, 16. März 2015 - 19:23

Die isländische Regierung setzte am 12.3. die Europäische Union (EU) davon in Kenntnis, daß sie ihren Antrag auf EU-Mitgliedschaft zurückzieht. Island hatte im Juli 2009 die Mitgliedschaft beantragt, nachdem der Finanzkrach in den USA die Banken des Landes verheerend getroffen hatte und die isländische Krone um fast 50% abgewertet werden mußte. Aber die Verhandlungen steckten fest und wurden nach der letzten Wahl im April 2013, mit der das Mitte-Rechts-Bündnis aus Fortschrittspartei und Unabhängigkeitspartei an die Regierung kam, auf Eis gelegt.

Artikel von Zepp-LaRouche

Sonntag, 15. März 2015 - 15:11

Der ehemalige Gouverneur von Maryland, Martin O’Malley, macht derzeit in den USA Schlagzeilen, weil er der erste Anwärter der Demokratischen Partei ist, der bisher eindeutig erklärt hat, daß er sich an der Präsidentschaftskampagne beteiligen wird und daß die erste Maßnahme, die er als Präsident durchsetzen würde, die Wiedereinführung des Glass-Steagall- Trennbankengesetzes wäre.

Artikel von Zepp-LaRouche

Montag, 9. März 2015 - 13:11

Der Verzweiflungsschritt von EZB Mario Draghi, die Eurozone mit 1,14 Billionen Euro an sogenannter „Quantitativer Erleichterung“ zu überschwemmen, gleichzeitig aber Griechenland und Zypern von diesem dubiosen Geldsegen auszuschließen, wird sich in zweifacher Weise als Beschleuniger des unvermeidlichen Zusammenbruchs des transatlantischen Finanzsystems erweisen.