Nachrichten

Neueste Nachrichten

Mittwoch, 27. Januar 2016 - 19:05

An einem Forum des von Lyndon LaRouche gegründeten Magazins Executive Intelligence Review im Nationalen Presseklub in der US-Hauptstadt Washington, bei dem die Vorsitzende des Schiller-Instituts, Helga Zepp-LaRouche und der frühere NASA-Meteorologe und Sprecher der Organisation „The Right Climate Stuff“, Thomas Wysmuller sprachen, nahmen am 26. Januar knapp 40 Gäste teil.

Montag, 18. Januar 2016 - 21:09

Es lässt sich nicht mehr verbergen: Dieses Finanzsystem ist am Ende und befindet sich im freien Fall. Auf den Aktienbörsen der Welt wurden allein in den ersten zehn Tagen des Jahres 3,2 Bio.$ ausgelöscht, und der Zusammenbruch geht weiter. Wie Lyndon LaRouche schon lange vor dem Platzen der Finanzblase 2007 vorhergesagt hatte: Es setzt eine „umgekehrte Hebelwirkung“ ein.

Montag, 18. Januar 2016 - 20:42

Wenn US-Präsident Barack Obama mit seiner letzten Rede zur Lage der Nation seinen politischen Nachruhm begründen wollte, dann höchstens als ein weiteres Exempel seiner Verantwortungslosigkeit.

Artikel von Zepp-LaRouche

Samstag, 9. Januar 2016 - 18:14

Über der national wie international hitzig geführten Debatte über die Frage, was in Köln in der Nacht zum Neuen Jahr geschehen ist und welche Richtung die Flüchtlingspolitik nehmen muß, wird von den meisten der Kontext vergessen, in dem sich diese Entwicklungen abspielen: In der transatlantischen Region ist der Finanzkrach im vollen Gang, und seitdem in mehreren Staaten bereits der „Bail-in“, also die Enteignung der Gläubiger insolventer Banken nach dem „Zypern-Modell“, angewandt wird, scheuen die Spekulanten in der ersten Januarwoche vor Anleihekäufen zurück.

Artikel von Zepp-LaRouche

Freitag, 22. Januar 2016 - 19:11

Während sich auf der offiziellen Seite des diesjährigen Weltwirtschaftsforums in Davos die übliche Unterhaltung des gutbetuchten Establishments einer eklektischen Abfolge von Themen abspielte und hinter den Kulissen mehr die Panik über den eskalierenden Finanzkrach des transatlantischen Sektors die privaten Gespräche beherrschte, tat der chinesische Präsident Xi Jinping etwas sehr viel wichtigeres: Er schuf mit einer spektakulären Reise nach Saudi-Arabien, Ägypten und den Iran die Grundlage für die Integration Südwestasiens in die Neue Seidenstraße und damit die Voraussetzung für die Beendigun

Dienstag, 19. Januar 2016 - 13:25

Die BüSo tritt bei der Landtgswahl in Baden-Württemberg mit vier Direktkandidaten in Stuttgart an:
Hubert Mohs im Wahlkreis 1 Stgt I, Christoph Mohs im WK 2-Stgt II,
Friedrich Gröner im WK 3, Stgt III und Madeleine Fellauer im WK 4 Stgt IV.

Wie bei keiner anderen Landtagswahl zuvor, geht es in der gegenwärtigen existentiellen globalen Krise darum, einen völlig anderen Lösungsansatz außerhalb des alten, bankrotten Denksystems zu finden, statt den Bürgern weiterhin Feinstaub in die Augen zu streuen.

Donnerstag, 14. Januar 2016 - 21:09

Prominente Wirtschaftswissenschaftler aus Italien haben ein Moratorium des Bail-in-Gesetzes der EU gefordert. Luigi Zingales und Luigi Guiso sprachen sich zuerst am 30.12.2015 in der Finanz-Tageszeitung Il Sole 24 Ore dafür aus. Am vergangenen Dienstag, den 12.1., forderte der ehemalige Chef des italienischen Einlagensicherungsfonds FITD, Paolo Savona, die Regierung auf, sich dafür einzusetzen.

Artikel von Zepp-LaRouche

Montag, 4. Januar 2016 - 11:22

Viele Menschen spüren, daß wir uns in einer existentiellen, zivilisatorischen Krise befinden. Aber diese Krise ist kein Naturereignis, sondern das Resultat falscher Politik – das heißt, man kann sie ändern. Heute, am 1. Januar 2016, tritt in der gesamten EU ein neues Gesetz in Kraft, das sogenannte „Bail-in“-Gesetz. Es ist das, was der Chef der Euro-Gruppe, Djisselbloem, im März 2013 das „Zypern-Modell“ für ganz Europa genannt hat, nämlich, die Kunden und Gläubiger der Banken an den Kosten der Bankpleiten zu beteiligen.